Wer wir sind

Zu unserem gemeinnützigen Engagement – ,eifellicht´: Hilfe, die ankommt!

Unser Vereinszweck ist seit über 30 Jahren darauf ausgerichtet, dem Wohl bedürftiger Menschen durch direkte humanitäre und soziale Hilfeleistungen in der Eifel und angrenzenden Regionen, mit Schwerpunktaktionen mit humanitären Hilfsgütertransporten auch in Osteuropa, zu dienen.

Unsere rd. 250 Mitglieder und die vielen ehrenamtlichen Vereine sowie privaten Helferinnen und Helfer aus dem ganzen Landkreis und vereinzelt auch aus den Nachbar-Landkreisen bringen sich ohne jeglichen finanziellen Ausgleich in die Aktivitäten und Hilfsaktionen ein. Alle Tätigkeiten, auch Transportkosten, werden von den Vereinsmitgliedern oder deren Unterstützern privat, auf eigene Lasten getragen! Alle Leistungen kommen direkt bei den Bedürftigen an. Insofern leben wir nach dem Motto: „Hilfe, die ankommt!“

Seit 1991 unterstützen wir selbst in unmittelbarer Hilfeleistung und in verlässlicher Kooperation mit Partnern in Kommunen, NGOs und Sozialverbänden, direkt hilfsbedürftige Privatpersonen oder gemeinnützig aktive Organisationen, wie derzeit z.B. Private, NGOs, Vereine und Wohlfahrtsverbände bei der Flut- und Aufbauhilfe in den durch die Naturkatastrophe vom Juli 2021 in den Flusstälern massiv geschädigten Privathaushalten, die nicht umfassend gegen Elementarschäden versichert und daher „finanziell und praktisch notleidend“ sind. Außerhalb der sog. Fluthilfe unterstützen wir sozial Bedürftige in der Region:

Wir

  • bringen Hilfsgüter, wie Möbel, Baumaterial, orthopädische Hilfseinrichtungen, medizinisches Gerät, Pflegebetten persönlich zu den Bedürftigen und vermitteln diese über individuelle Bedarfsermittlungen oder Angebote auf unserer WebSeite und in den Sozialen Medien;
  • nehmen durch Zuhören Anteil an Not und Leid, vermitteln Soforthilfen und beraten direkt zu Soforthilfen und staatlichen Aufbauhilfen;
  • leiten seit Juli 2021 auch kleinere eigene Fluthilfe-Sofortzuschüsse für massiv in den Privathaushalten notleidende Menschen mit Schwerpunkt im Kylltal bis Kreisgrenze hinter Densborn in Höhe von 250,- Euro pro massiv geschädigter Privatwohnung plus 50 Euro zusätzlich für jedes weitere Familienmitglied, bspw. Kinder oder Senioren, durch aufsuchende
    Tätigkeiten bis heute weiter;
  • sorgen‚ dass keine Nebenkosten von den zur Verfügung stehenden Spendengeldern abgezogen werden;
  • sorgen dafür, dass alle Sach- und Geldspenden, von Stiftungen und gemeinnützigen Vereinen aus dem Landkreis Vulkaneifel und den angrenzenden Kommunen, die eifellicht anvertraut werden, gemeinnützig und sinnvoll eingesetzt werden;
  • helfen notleidenden Menschen und krebskranken Kindern und deren Familien aus dem hiesigen Raum, aber auch alle 1-2 Jahre durch Schwerpunktaktionen in Kinderdörfern, notleidenden Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern in Ost-Europa.
  • unterstützen aktuell in der UKRAINE-Kriese die Versorgung Notleidender in Kriegs- und Krisengebieten und die durch Krieg und Terror Vertriebenen durch direkte Kontakte vor Ort, insbesondere im urkainischen Grenzgebiet zu Rumänien. Hier sammeln wir Geldspenden zur bedarfsorientierten Beschaffung von Hilfsgütern direkt vor Ort und organisieren Humanitäre Hilfsgütertransporte von Sachgütern, die vor nicht zugänglich sind.

Anerkennung unserer gemeinnützigen Aktivitäten

Der Verein eifellicht ev und ihre Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler sind für ihre Arbeit mehrfach auf Bundesebene und im Osteuropäischen Ausland, durch den Bundespräsidenten oder NGOs und örtlichen Würdenträgern von Russland bis Rumänien ausgezeichnet worden. Im Bundespräsidialamt ‚Schloß Bellevue‘ in Berlin durfte eine eifelicht-Delegation in 2001 für ihr Engagement für Not leidende Bürger in Russland (insbesondere Kinder, Jugendliche und Senioren in vielen Heimen) über das „Deutsch Russische Forum e.V.” eine hohe Auszeichnung entgegennehmen. Hier wurden die Verdienste um das deutsch-russische Verhältnis im Allgemeinen sowie die vielseitige Verbesserung der dortigen Lebenssituation gewürdigt.

In 2003 wurde dem damaligen Vorsitzenden Ludwig Hahn das „Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland”, für seine / unsere gemeinnützigen Aktivitäten im In- und Ausland verliehen.

All diese Auszeichnungen sehen wir als Anerkennung für diejenigen, die im Verein und in dessen selbstloser Unterstützung seit Jahrzehnten mitarbeiten und diesen ohne große öffentliche Außenwirkung materiell oder ideell unterstützen,

  • für die vielen Spender der Möbel, Textilien und Schuhe für Bedürftige im Landkreis und darüber hinaus;
  • für die kreisweit mitwirkenden Frauenverbände und -gruppen von Auel, Berndorf, Birresborn, Bongard, Büscheich, Daun, Duppach, Gelenberg, Hillesheim, Nohn, Steffeln, Trittscheid, die in jahrelanger, regelmäßiger ehrenamtlicher Fleißarbeit die Spenden in einem angemieteten Lager in Gerolstein sortierten und für die Einzel- oder Gruppenübergaben an NGOs oder
    Einrichtungen verpacken;
  • für diejenigen, die Geld für den Kauf von Lebensmitteln und spezielle Aktionen, wie derzeit seit Monaten in der Flut- und Aufbauhilfe in unserem Landkreis und angrenzenden Flusstälern spenden;
  • für die vielen Institutionen, die liebevoll gepackte ‚Osterpäckchen‘ als kindergerechte Spenden der Freude und des Miteinanders im Rahmen der Völkerverständigen und Unterstützung Notleidender spenden;
  • für die vielen Mietkosten-  und Dieselspenden für die Hilfs-Transporte in der Eifel und dem angrenzenden Raum sowie alle 1-2 Jahre auch für humanitäre Schwerpunktaktionen in ein osteuropäisches Land mit den schwerwiegendsten Bedürfnissen;
  • für die uns zur Verfügung stehenden mietvergünstigten/kostenfreien Lagerhallen in Gerolstein;
  • für die vielen Aktiven aus dem Verein selbst, die bei den Veranstaltungen für die Gewinnung von Vereinszwecken dienenden Geldeinnahmen stets zur Verfügung stehen;
  • für die treuen Mitglieder, die durch eigenverantwortliche Veranstaltungen und Spendensammelaktionen sich unterstützend einbringen und sich um Logistik, zunehmend viele Einzelaktionen und Hilfsgütertransporte kümmern.

Wie können Sie Mit-Machen?

Falls Sie aktiv „mit anpacken“ möchten, dann schauen Sie einfach bei unseren Vereinstreffs vorbei. Melden Sie sich zu öffentlichen Aufrufen zu Sammelaktionen oder Hilfsprojekten. Auf jeden Fall helfen Sie mit (steuerwirksamen) gemeinnützigen Geldspenden auf unsere Spendenkonten. Ihre Beteiligen setzen wir 1:1 um, in

  • direkte Hilfe im Katastrophenfall
  • Heimatpflege, Brauchtum und Kultur (zur Erzielung von Geldzuwendungen führen wir Theaterveranstaltungen und Bewirtungen für kooperierende Vereine bei Veranstaltungen durch)
  • Bürgerschaftliches Engagement, Jugend- und Seniorenhilfe
  • Förderung des öffentliches Gesundheitswesen und öffentliche Gesundheitspflege in Kooperation mit den caritativen Verbänden, Einrichtungen und Krankenhäusern
  • das Wohlfahrtswesen
  • Hilfe für Flüchtlinge, Vertriebene, Aussiedler, Spätaussiedler und beeinträchtigte Menschen
  • Projekte und Aktivitäten zur Völkerverständigung und Partnerschaften.